Ein Projekt zur Visualisierung und Vermittlung des Fotoarchivs der Kunsthalle Basel

Informationen
30.08.–12.10.1936
Paul Cézanne

Kunstsammlungen

Paul Cézannes (1839–1906, FR) Selbstporträt befindet sich heute in der Sammlung E. G. Bührle in Zürich.
Ein anderes Werk aus derselben Ausstellung, die Cinq baigneuses, ist in die Sammlung des Kunstmuseums Basel gelangt.
Der Kunstverein reist nach Paris zur 1936 zeitgleich stattfindenden Cézanne-Ausstellung.

Schweizer Grösse

Franz Gertsch (*1930, CH) zeigt bereits 1975 grossformatige Gemälde. Seine Porträts vereinnahmen 1986 den Raum, während der Fotograf an der Vernissage den Künstler in einer Schwarzweiss-Aufnahme porträtiert.

13.07.–07.09.1986
Franz Gertsch
16.01.1937–14.02.1937
Konstruktivisten

Abstrakte Moderne

Theo van Doesburg, El Lissitzky, László Moholy-Nagy, Piet Mondrian und Sophie Taeuber sind nur einige von insgesamt 30 Künstlern und Künstlerinnen in der Ausstellung Konstruktivisten von 1937.

03.03.–16.04.1975
Fünf Installationen in fluoreszierendem Licht von Dan Flavin

Kunsthalle und Kunstmuseum

Dan Flavin (1933–1996, USA) stellt 1975 parallel in den beiden Basler Kunsthäusern aus und hinterlässt seine Spuren: Eine der Installationen in fluoreszierendem Licht befindet sich noch heute im Innenhof des Kunstmuseums.

29.09.–05.11.1978
Carl Burckhardt, Ausstellung zum 100. Geburtstag

Kunst im öffentlichen Raum

Carl Burckhardts (1878–1923, CH) Bronzeplastik gelangt, anlässlich der Ausstellung zu seinem 100. Geburtstag, in einer spektakulären Aktion mittels Kran ins Gebäude. Heute begegnet man der Amazone mit Pferd an der mittleren Rheinbrücke (Schifflände) in Basel.

Ausstellungsgeschichte

Albert Müllers (1897–1926, CH) Gedächtnisausstellung von 1927 ist eine der frühen fotografisch dokumentierten Werkpräsentationen mit interessanten Einblicken in die damalige Ausstellungsgestaltung.

09.09.–06.11.1927
Gedächtnisausstellung Albert Müller und Emanuel Schöttli

Archives on the move

Innovatives Projekt

Einzigartig im Umfeld von Museen und Kulturinstitutionen.

Über 100 Jahre zeitgenössische Kunst

Eine Quelle für kunsthistorisch interessante Quellen.

Visualisierung

Stellt Bezüge zwischen verschiedenen Objekten her.

Vermittlung

Bringt Inhalte mithilfe von Storytelling an die Oberfläche.

Ansprechpartner

Projekt Archives on the move: Sonja Gasser

Fotoarchiv Kunsthalle Basel: Sören Schmeling

Digital Humanities Lab, Basel: Prof. Dr. Lukas Rosenthaler